Seite wird geladen... Bei einer langsamen Verbindung kann dies einige Sekunden in Anspruch nehmen!

Navigation

Navigation

KNM Berlin - welcome

KNM stands for the active, current music scene in Berlin’s metropolis. Along with other students of former East Berlin’s Hanns Eisler School of Music, Juliane Klein and Thomas Bruns founded the ensemble in 1988. It is now made up of eleven musicians from all over Germany, Great Britain and Switzerland...


Rebecca Lenton

6.11.20

Campus Days 2020 – Together-apart

Freitag, 06. November 2020, 20:00 Uhr
Kunstquartier Bethanien Berlin Kreuzberg

Campus Days 2020 – Together-apart
im Rahmen der Klangwerkstatt Berlin

Christopher Hobbs : Walk Event
       
Christopher Hobbs
: One Note

Gavin Bryars
: Marvellous Aphorisms Are Scattered Richly Throughout These Pages

Gavin Bryars :
Private Music

Eliav Brand :
Music for (absolutely all) the People * (UA)
        
KNM campus ensemble
: Together-Apart (UA)


Ensemble KNM Berlin
Andre Bartetzki, Klangregie | Rebecca Lenton, Performance| Theo Nabicht, Kontrabassklarinette | Seth Josel, Gitarre | Kirstin Maria Pientka, Viola | Cosima Gerhardt, Violoncello

KNM campus ensemble
Helgard Most, Kerstin Schilling, Flöte | Katharina Plate, Bassklarinette | Claudia Teschner, Violine | Cornelius Schlicke, Violoncello | Robert Schneller, Kontrabass | Ursula Prätor, Keyboard | und Gäste |
Rebecca Lenton – Leitung

*) Kompositionsauftrag von KNM campus ensemble / Neue Musik für Alle e.V., finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung.

06.11.2020, 20:00 Uhr

Kunstquartier Bethanien, Berlin

Foto: Joel Culiner

13.11.20

Das verschwinden der musik

Freitag, 13. November 2020, 20:30 Uhr
Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Das Verschwinden der Musik

Poems by Alpha (2020)
Komposition: Adi Gelbart, Gedichte: Alpha


Ensemble KNM Berlin
Theodor Flindell, Violine | Josa Gerhard, Violine | Kirstin Maria Pientka, Viola | Cosima Gerhardt, Violoncello

13.11.2020, 20:30 Uhr

Haus der Kulturen der Welt

Tunings of the World 2.0

tuning of the world

Tunings of the World 2.0
plur(e)alities in music

Tunings of the World 2.0 erweitert seinen Hörblick auf die konkrete, akustische Realität mit einer pluralen Perspektive. Wie wandeln sich lokal und historisch geprägte klanglich-kulturelle Identitäten in Auseinandersetzung mit dem Standardisierungsdruck einer vernetzten Welt?

Mit Konzerten, Konzert-Installationen und dem tunings_salon versteht sich Tunings of the World 2.0 als eine Sammlung von verschiedenen ästhetischen Ortsbestimmungen und differenten musikalischen Praxen.

Das Projekt Tunings of the World 2.0 des Ensembles KNM Berlin erhält eine Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes. Wir freuen uns auf eine zweijährige Zusammenarbeit mit Partnern aus Deutschland, Indien, Korea und Taiwan.

#jinju | 03. & 06.11.2019
Concert hall of Gyeongsang National University

#chennai
Natesan park & Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Chennai

#berlin
Halle am Wriezener Bahnhof & Kantine am Berghain

#kaohsiung & taipei
National Kaohsiung Center for the Arts – Weiwuying, Taipei

Projekte

Tunings of the World 2.0 ist ein Projekt des Ensemble KNM Berlin in Kooperation mit dem Goethe-Institut Taipei, dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Chennai, Studio Acht Taiwan, Jinju Music Festival (JMF) und Berghain Ostgut GmbH. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und mit freundlicher Unterstützung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und des National Found of Culture & Arts (Taiwan).
Medienpartner: kulturradio vom rbb

 

kulturstiftung

KNM CONTEMPORARIES - The MAGAZINE

Projekte

Das digitale Magzin zu den KNM CONTEMPORARIES wird gefördert durch:

RUFEN SIE
UNS AN
SCHREIBEN
SIE UNS
VERLASSEN